Georg Cornelissen

dat & wat

Der Sprachatlas für das Land am Rhein zwischen Emmerich und Eifel

Ca. 240 Seiten | 17 × 24,4 cm

Mit 50 Karten

Leinen
ISBN
978-3-7743-0932-6
erscheint im April 2021

Wie Wörter wandern...

● … und wo sie ihre Grenzen finden
● Mit 50 kartografischen Darstellungen
● Ein Reiseführer in die eigene Sprachlandschaft

Das Rheinland bietet zwischen Emmerich und Eifel, zwischen Aachen und Gummersbach reichlich Raum für sprachliche Varianten und Nuancen. Welches Medium wäre besser geeignet, die Vielfalt einer solchen Sprachlandschaft darzustellen, als die Sprachkarte? Auf 50 farbigen Karten, zumeist basierend auf eigenen Erhebungen, gelingt es dem Autor, Sprachbewegung und Sprachwandel gleichsam in Momentaufnahmen einzufangen.
Im Mittelpunkt steht die regionale Umgangssprache
und ihre aktuellen, zwischen den Generationen changierenden Varianten, die der Autor in ihrer Verflechtung mit den alten Dialekten („Platt“) und dem Hochdeutschen behandelt.
In den Kartenkommentaren erläutert er, wie Wörter (und Laute und grammatische Formen) wandern und wie sie sich zu den jeweiligen Kartenbildern zusammenfügen. Der Atlas versteht sich zugleich als handfeste Orientierungshilfe: Wo spricht man wie bei uns? Und wie sagt man anderswo?

Dr. Georg Cornelissen (geb. 1954) hat Deutsch, Geschichte und Niederländischin Bonn und Köln studiert. Seit 1985 leitet er das Sprachteam im LVR-Institut  für Landeskunde und Regionalgeschichte (ILR). Ihn interessieren Sprachwandel und Sprachvarianten in regionaler Perspektive.