Jürgen Wilhelm, Frank Günter Zehnder (Hg.)

Der Rhein

Bilder und Ansichten von Mainz bis Nijmegen

240 Seiten mit 126 farbigen Abbildungen
Format 21 x 27 cm
Sonderpreis

Leinen mit Schutzumschlag
ISBN
978-3-7743-0330-0
19,90 €
Preisangabe inklusive 5% MwSt.
kostenloser Versand innerhalb Deutschlands

Seit Jahrunderten haben Künstler den Rhein immer wieder gezeichnet, gemalt, gestochen und fotografiert. Jede Künstlergeneration ließ sich neu von ihm inspirieren: von den Meistern der mittelalterlichen Malerei über die Romantiker und die Vertreter der klassischen Moderne bis hin zu Gegenwartskünstlern. Der Band versammelt etwa 70 Rheinansichten aus sechs Jahrhunderten und lädt mit ihnen ein zu einer künstlerischen Zeitreise an den größten Fluß Europas.

Wer kann zählen, wie viele Bilder, Fotos, Skulpturen, Gedichte, Erzählungen, Lieder und Filme dem Rhein gewidmet sind? In einem kulturhistorischen Essay führt Jürgen Wilhelm in das vielschichtige Thema ein. Er skizziert die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und militärischen Einflüsse, die den Rhein zu einem der beliebtesten Landschaftsthemen der Kunst machten.

Frank Günter Zehnder beschreibt, analysiert und interpretiert die etwa 70 Gemälde, Zeichnungen, Stiche und Fotografien. Sie stammen aus sechs Jahrhunderten und reichen bis in die unmittelbare Gegenwart, von Matthäus Merian d.Ä. und Wenzel Hollar über William Turner, August Macke und Emil Nolde bis zu Ewald Mataré, August Sander und Anselm Kiefer.

Abgebildet werden u.a. Mainz, Koblenz, die Loreley, Boppard, Limburg, Cochem, Neuwied, Andernach, Remagen, Linz, Altenahr, Rolandseck und Drachenfels, Siebengebirge, Godesberg, Bonn, Siegburg, Brühl, Köln, Altenberg, Dormagen, Düsseldorf, Duisburg, der Niederrhein und Xanten.

Professor Dr. Jürgen Wilhelm, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Bonn, Vorsitzender der Landschaftsversammlung Rheinland und Vorstandsvorsitzender der Stiftung Max Ernst. Seit 2008 Lehrbeauftragter und seit Juni 2011 Honorarprofessor an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Herausgeber und Autor zahlreicher Bücher.

Professor Dr. Frank Günter Zehnder studierte Kunstgeschichte, Archäologie und Geschichte in Freiburg, München und Bonn. Langjähriger Direktor des Rheinischen Landesmuseums Bonn; Autor und Herausgeber zahlreicher Aufsätze, Bücher und Kataloge.

»Ein Kompendium all dessen, was Künstlerinnen und Künstler in den letzten sechs Jahrhunderten bewegt hat.« (neues rheinland)

»Ein exzellenter Band.« (Die Zeit)