Georg Cornelissen

Der Niederrhein und sein Platt

Prakesiere kömmt van ärme Lüj

Broschur

ca. 120 Seiten

Format 13 x 20 cm

Abbildungen

ca. 10,- Euro

Broschur
ISBN
978-3-7743-0951-7
erscheint September 2022
  • Niederrheinisch – ein ganz besonderer Dialekt
  • Wo es von Ort zu Ort ein wenig anders klingt
  • Alltägliches, Redewendungen und besondere Wörter

Wo sich Heimat hören lässt und Schottelschlett und Schottelplack auf Tuchfühlung gehen

An beiden Seiten des Rheins wird es gesprochen – das niederrheinische Platt. Es ist eng mit dem Niederländischen verwandt und bereichert die Menschen durch Wörter und Wendungen, die dem Hochdeutschen vollkommen unbekannt sind. Der bekannte Sprachwissenschaft„ler Georg Cornelissen porträtiert diesen Dialekt auf die ihm eigene humorvolle Art und mit einem genauen Blick für seine Merkmale, Feinheiten und Unterschiede, die von Ort zu Ort hervortreten. Am Beispiel verschiedener Redensarten und Lieblingswörter wandert er mit Leserin und Leser diesmal durch die Regionen Kleve und Wesel. Auch wenn diese im Mittelpunkt stehen, so werden Oberhausen, Duisburg, Krefeld und
Kempen ebenso in den Blick genommen wie die benachbarten Dialekte jenseits der Staatsgrenze, etwa in Venlo und Nimwegen. Das Buch wir„fteinen zärtlichen Blick auf das Niederrheinische als verbindendes Element und als Brücke ins  Nachbarland – und, wie immer bei Cornelissen, auf die Menschen, die es sprechen.

Dr. Georg Cornelissen wuchs in Winnekendonk am Niederrhein auf. Nach dem Studium der Germanistik, Geschichte und Niederlandistik, nach Promotion und Referendariat arbeitete er von 1985 bis 2021 als Sprachforscher für den Landschaft„sverband Rheinland. Der Verfasser bekannter Bücher und Standardwerke zur regionalen und grenzübergreifenden Sprachgeschichte sowie zu den Dialekten und Regiolekten des Rheinlands schreibt als Kolumnist in der NRZ über das Niederrheinische und erläutert als Experte im WDR-Fernsehen (Lokalzeit am Samstag) die sprachliche Vielfalt Nordrhein-Westfalens.