Peter Honnen

Alles Kokolores?

Wörter und Wortgeschichten aus dem Rheinland

248 Seiten
Format 13 x 21 cm

Klappenbroschur
Eine Veröffentlichung des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte
ISBN
978-3-7743-0418-5
11,50 €
Preisangabe inklusive 5% MwSt.
kostenloser Versand innerhalb Deutschlands

Kohldampf, Kokolores und Kaventsmann: Was steckt dahinter?

Die Umgangssprache ist oft rätselhaft. Sie ist – nicht nur im Rheinland – voll seltsamer Wörter, über die prächtig spekuliert werden kann. Was verbirgt sich hinter Fisimatenten, Fisternöll, piesacken, Nonnenfürzchen, Pittermännchen, Kaventsmann, Kokolores, Zimtzicke, Heckmeck, abnippeln, Gesocks, Kohldampf, blümerant oder Muckefuck? Was bedeuten sie genau, wo kommen sie her und wer hat sie „erfunden“? Über diese und andere Wörter werden viele Geschichten erzählt, oft sehr phantasievoll, manchmal nahe an der Wahrheit und noch öfter auch aus der Luft gegriffen.

Peter Honnen, Sprachwissenschaftler beim Landschaftsverband Rheinland/Rheinische Landeskunde, hat zahlreiche Publikationen zu den Dialekten im Rheinland, zu Sprachinseln und alten Geheimsprachen veröffentlicht. Dabei hat er sich immer wieder mit dem Wortschatz der rheinischen Alltagssprache befasst, zuletzt in dem erfolgreichen Regionalwörterbuch des Rheinlands: Kappes, Knies und Klüngel (Greven Verlag Köln, 5. Auflage 2006).

»Eine höchst amüsante und lehrreiche Lektüre« (Rheinische Post)

»Das Beste aus rheinischem Mund« (Rheinische Post)