Miltiadis Oulios

Köln kosmopolitisch

Wie wir unsere Kultur neu erfinden

288 Seiten

13 × 21 cm

Broschur
Herausgegeben von der Akademie der Künste der Welt/Köln
ISBN
978-3-7743-0612-7
15,00 €
Preisangabe inklusive 5% MwSt.
kostenloser Versand innerhalb Deutschlands

In Köln um die ganze Welt: Knutschen auf ’ner Russen-Party, Staunen über Import-Export-Geschichten am Schauspiel, Feiern in Chorweiler. Dieses Buch lädt ein, die Stadt unter einem kosmopolitischen Blickwinkel kennenzulernen. Denn Köln ist nicht nur Karneval, Dom und »Silvesternacht«. Es ist vor allem eine Metropole, in der Einwanderer und ihre Nachkommen auf unterschiedlichste Weise Kunst und Kultur produzieren. Doch wie wird die kommunale Kulturpolitik diesem Potenzial gerecht? Wie steht es um die interkulturelle Öffnung, zu der sie sich verpflichtet hat? Miltiadis Oulios zieht Bilanz. Er benennt die Erfolge, kritisiert die Diskrepanz zwischen Image und Realität und macht Vorschläge für eine kosmopolitische Kulturpolitik des 21.Jahrhunderts. In Zeiten, in denen Rechtspopulisten Wahlerfolge verzeichnen, stößt er damit eine wichtige Debatte an und liefert eine erfrischende Neudefinition deutscher Kultur.

Miltiadis Oulios (geb. 1973) ist Radiojournalist, Kulturaktivist und Buchautor. In Köln hat er die satirische Kurzfilmreihe kanak tv mitbegründet. Zuletzt erschien von ihm Blackbox Abschiebung. Geschichte, Theorie und Praxis der deutschen Migrationspolitik.