Claudia Kroth

Kostüme und Masken im Kölner Karneval – VORZUGSAUSGABE

Mit einführenden Texten von Detlev Arens und Wolfgang Oelsner
144 Seiten mit 105 farbigen Abbildungen
Format 24 x 31 cm

Leinen mit Schutzumschlag
ISBN
978-3-7743-0403-1

Die Vorzugsausgabe besteht aus dem Buch „Kostüme und Masken“ im Leinenschuber zusammen mit einem auf 20 Exemplare limitierten und signierten Foto (28 x 21 cm).

150,00 €
Preisangabe inklusive 5% MwSt.
kostenloser Versand innerhalb Deutschlands

Phantastisch, schräg und kreativ

Verkleiden ist Kunst, Fotografieren ist Kunst. Der beeindruckende Bildband spiegelt diese doppelte Meisterschaft der Kostümierten und ihrer Porträtistin intensiv wider. Eindringlich hält die Fotografin Claudia Kroth Schräges und Schönes, Groteskes und Glamouröses im Kölner Karneval fest. Diese Phantasie und Kreativität der Kostümierten macht den Individualismus und Eigensinn des rheinischen Frühjahrsfestes aus.

Kroths farbenfrohe Porträt- und Personenfotos dokumentieren in brillanter Schärfe und Komposition diese fast zeitlose Tradition und Kultur.

 

 

Claudia Kroth, geb. 1946 in Andernach; Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München; arbeitet als freie Fotografin in Köln; reiste durch China, Tibet, Sibirien und die Mongolei.

Dr. Detlev Arens, geb. 1948, hat etliche Bücher und zahlreiche Radioessays zu kunsthistorischen und weiteren kulturellen Themen veröffentlicht, zuletzt gemeinsam mit Celia Körber-Leupold KÖLN. Eine große Stadt in Bildern (Greven Verlag Köln, 2007).

Wolfgang Oelsner, geb. 1949, Pädagoge, Psychotherapeut, Schulleiter und freier „Karnevalsphilosoph“; hat zahlreiche Bücher über den Kölner Karneval verfaßt, u. a. das Standardwerk Karneval ohne Maske (mit Rainer Rudolph im Greven Verlag Köln).

»Schrecklich schöne und herrlich schräge Jecken« (Express)

»Schräges und Schönes, Groteskes und Glamouröses: die doppelte Meisterschaft der Kostümierten wie der Porträtistin« 
(Kölner Stadt-Anzeiger)

»Ein prachtvoller Bildband« (Bonner General-Anzeiger)

»Das Gesamtkunstwerk Karneval« (Kölnische Rundschau)