Eckhard Bolenz und Markus Krause (Text), Florian Monheim (Fotos)

Die andere Schönheit – VORZUGSAUSGABE

Industriekultur in Nordrhein-Westfalen

224 Seiten mit 242 farbigen Abbildungen
31 x 24,5 cm

Leinen mit Schutzumschlag
ISBN
978-3-7743-0467-3

Mit einem signierten und nummerierten Pigment-Fotoprint (Auflage: 6 Ex. + 1 h. c.) in Präsentationskassette (48 x 41 cm)

248,00 €
Preisangabe inklusive 5% MwSt.
kostenloser Versand innerhalb Deutschlands

Ein Bildband des renommierten Architekturfotografen Florian Monheim über die wichtigsten Stätten der Industriekultur von Bonn bis Dortmund und Aachen bis Minden.

Die Ravensberger Spinnerei in Bielefeld, der Rheinauhafen in Köln oder das Welterbe Zeche Zollverein in Essen: Industriedenkmale sind die Kathedralen der Moderne. Wie kaum eine andere europäische Region verfügt Nordrhein-Westfalen über ein ebenso reiches wie vielfältiges industrielles Erbe. Nach einem langen Prozess des Bewusstseinswandels gelten diese ehemaligen Stätten der Industrie von Aachen bis Minden inzwischen als erhaltenswert, weil historisch und nicht selten auch ästhetisch wertvoll. Die Autoren und der Fotograf haben eine sehr persönliche, teilweise überraschende Auswahl getroffen, die diesen Wandel exemplarisch aufzeigt. Die beeindruckenden Fotografien fangen die Wirkung der heute vielfach kulturell genutzten Fabrikanlagen, Villen und Arbeitersiedlungen, der Verkehrs- und Versorgungsbauten beispielhaft ein. Mit einem einleitenden Essay zur Industriekultur und kurzen Skizzen zur Geschichte der Objekte weckt der Bildband Entdeckerfreude und Erkundungslust.

 

 

Dr. Eckhard Bolenz, geb. 1955, 1991 bis 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter des LVR-Industriemuseum, zuletzt als Kommissarischer Direktor; seit 2007 Leiter des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte in Bonn; zahlreiche Publikationen zur Sozial-, Technik- und Industriegeschichte.

Dr. Markus Krause, geb. 1951, seit 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter im LVR-Industriemuseum, 2008/9 als Kommissarischer Direktor; zur Zeit Abteilungsleiter im LVR-Dezernat Kultur und Umwelt in Köln; zahlreiche Publikationen zur Literatur-, Industrie- und Kulturgeschichte.

Florian Monheim, geb. 1963, lebt in Krefeld und ist einer der erfolgreichsten und bekanntesten Architekturfotografen Deutschlands. Monheim hat zahlreiche Bildbände und Kalender veröffentlicht; im Greven Verlag erschienen von ihm bisher Romanik im Rheinland, Düsseldorf und Die Kunst im Herzen Europas.

»Die eindrucksvollen Fotografien machen deutlich, was dieses industrielle Erbe so erhaltenswert macht.« (Westdeutsche Zeitung)

»Brillant, großformatig und eindrucksvoll.« (Glanz & Elend. Magazin für Literatur und Zeitkritik)