Barbara Schock-Werner (Text) und Florian Monheim (Fotografien)

Abtei Brauweiler

Ca. 100 Seiten mit ca. 100 Abbildungen

24 × 31 cm

Leinen mit Schutzumschlag
Freundeskreis Abtei Brauweiler e.V. und Landschaftsverband Rheinland
ISBN
978-3-7743-0900-5
erscheint im Juni
28,00 €
Preisangabe inklusive 7% MwSt.
kostenloser Versand innerhalb Deutschlands

Das schönste Kloster vor den Toren Kölns

  • Komplexe Baugeschichte – verständlich erklärt
  • Von der langjährigen Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner
  • Mit einem Kapitel zum gefeierten »Samsonmeister«

Die Abtei Brauweiler ist eine der schönsten und am besten erhaltenen Klosteranlagen des Rheinlands. Dennoch fehlte bisher ein Bildband, der den Baukomplex entsprechend würdigt. Diese Lücke wird von zwei Meistern ihres Fachs geschlossen: Architekturkennerin Barbara Schock-Werner beleuchtet die bewegte Baugeschichte der Abtei und beschreibt sachkundig ihre kunstvolle Ausstattung. Florian Monheim setzt diesen Ort auf unvergleichlich stimmungsvolle Weise ins Bild. Die romanische Kirche, der Kreuzgang, die Fresken des Kapitelsaals und das prachtvollen Barockgebäude – so hat man sie noch nicht gesehen. Gleichzeitig wird deutlich: Hier durchkreuzen sich Räume und Zeiten, dies ist ein Kristallisationspunkt europäischer Geschichte. Benediktinerabtei, Romanik, Gotik, Barock, 19. Jahrhundert, Gestapo-Gefängnis und Kulturzentrum: Selten hat ein Gebäude-Ensemble so gründliche Häutungen durchlebt – und unbeschadet überstanden.

Prof. Dr. Barbara Schock-Werner (geb. 1947) war von 1999 bis 2012 erste Kölner Dombaumeisterin. Nach der Ausbildung zur Bauzeichnerin folgte ein Studium der Architektur, Kunstgeschichte und Geschichte in Stuttgart, Wien, Bonn und Kiel. Für den Greven Verlag Köln verfasste sie zahlreiche Bücher, darunter Linienführung, Der kolossale Geselle und Wie der Dom nach Köln kam.

Florian Monheim (geb. 1963) ist einer der erfolgreichsten und bekanntesten Architekturfotografen Deutschlands. Monheim hat zahlreiche großformatige Bildbände im Greven Verlag Köln veröffentlicht, darunter Pilgerorte im Rheinland, Die großen romanischen Kirchen in Köln und Gotik im Rheinland.